Unterstützung

 

Die Arbeiter*innen bei IKEA in Piacenza brauchen Unterstützung!

Vor Ort werden die Streikenden von der Gewerkschaft selbstorganisierter Arbeiter*innen (S.I.Cobas), anderen Arbeiter*innen, Migrant*innen, Prekären, Studierenden etc. unterstützt. In den letzten Tagen haben zudem in vielen Städten Italiens Solidaritätsaktionen stattgefunden. Vor und in IKEA-Filialen wurden Flugblätter verteilt. Auf einer IKEA-Website haben User*innen tausende solidarische oder schlicht wütende Postings hinterlassen – die Inhalte der Website sind mittlerweile offline. Auf Facebook, Twitter & Co tummeln sich Updates zum Arbeitskampf, Solidaritätsbekundungen sowie Boykott-Aufrufe gegen IKEA. Und Beschäftigte von IKEA-Filialen beginnen Informationen über weitere Probleme im Unternehmen zu veröffentlichen.

Das Unterstützungskommitee der Arbeiter*innen ruft alle anderen solidarischen Mitbürger*innen auf, sich bei IKEA Gehör verschaffen. Denn, wie es einer der streikenden Arbeiter auf den Punkt bringt: „Heute betrifft es die Arbeiter*innen von IKEA, morgen sind die Arbeiter*innen von woanders dran.“

Erkläre dich solidarisch und teile IKEA deinen Protest mit! #ikea #piacenza

Kontakt IKEA Deutschland (Service):
facebook.com/IKEADeutschland
ikea-service.de1@ikea.com
IKEA-Service.de4@IKEA.com

Kontakt IKEA Österreich:
ikea.austria@ikea.com
facebook.com/IKEA.Austria

Kontakt IKEA Schweiz (Presse):
PR.CH@ikea.com
http://www.facebook.com/IKEA.CH

Kontakt IKEA Italia (Presse):
rpit@ikea.com
facebook.com/IKEAItalia

Vorlage für ein Protestschreiben:

ICH ERKLÄRE MICH SOLIDARISCH MIT DEN ARBEITER*INNEN

des Unternehmens C.G.S., das mit dem Warenumschlags im IKEA-Zentrallager in Piacenza beauftragt ist und unterstütze deren Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen:

– die Anwendung und Einhaltung der geltenden Kollektivverträge
– die Wiedereinstellung der gekündigten Kolleg*innen
– das Einhalten von Sicherheitsstandards am Arbeitsplatz
– die Aufhebung von Disziplinarmaßnahmen
– die Kündigung von Abteilungsleiter*innen, die die Arbeiter*innen nicht respektieren

Heute erkläre ich hiermit meine Solidarität, ab morgen werde ich daher nicht mehr bei IKEA einkaufen.

Mit der Bitte um Reaktion,

NAME EINSETZEN

ein*e nicht gleichgültige Kund*in

-> weiter zu den Hintergründen