Nov 132012
 

Übersetzung eines Flugblatts zu den Arbeitskämpfen im IKEA-Zentrallager in Piacenza. Das Flugblatt wurde vergangenes Wochenende vor IKEA-Filialen in ganz Italien verteilt und ruft die Kund*innen auf, sich mit Forderungen und Protesten der prekär beschäftigten Belegschaft zu solidarisieren.


Unterstütze die

Beschäftigten des

IKEA-Zentrallagers bei

ihrem Arbeitskampf

Gib den Coupon an der

Kasse ab


IKEA setzt Subunternehmen ein, die Arbeiter*innen ausbeuten


Die Arbeiter*innen des
Consorzio Gestione Servizi (C.G.S.), das mit dem Warenumschlag im IKEA-Zentrallager in Piacenza beauftragt ist, sind im Arbeitskampf, um würdige und gerechte Löhne einzufordern. Aus diesem Grund haben sie sich zusammengeschlossen und organisiert. Und nun wollen IKEA und C.G.S. jene Arbeiter*innen, die am meisten aufgefallen sind, kündigen, der Großteil von ihnen sind Gewerkschaftsvertreter*innen bei COBAS, der Berufsgruppen übergreifenden Gewerkschaft selbstorganisierter Arbeiter*innen.
IKEA will keine organisierten und gewerkschaftsaffinen Arbeiter*innen, die in den eigenen Lagern streiken und Arbeitskämpfe führen, und kündigt daher 107 Arbeiter*innen – als Vergeltungsmaßnahme und zur einschüchternden Erpressung von allen anderen.

In ihrer Würde mit Füßen getreten, ausgebeutet, um ihren Lohn betrogen.

JETZT REICHT ES!


Die Arbeiter*innen kämpfen für:
* die Wiedereinstellung der gekündigten Arbeiter*innen
* die Streichung von Disziplinarmaßnahmen
* die Entlassung von Abteilungsleiter*innen, die die Arbeiter*innen nicht respektieren
* die Anwendung und Einhaltung der geltenden Kollektivverträge
* das Einhalten von Sicherheitsstandards am Arbeitsplatz


In den vergangenen Monaten haben sie sich nicht einschüchtern lassen und gezeigt, dass es möglich ist, sich zu organisieren und zu kämpfen.

Nun ist deine Unterstützung gefragt. Deine Hilfe ist nötig.

Es ist nötig, dass andere Arbeiter*innen, solidarische Mitbürger*innen, sich bei IKEA Gehör verschaffen.

Diesen Kampf zu unterstützen bedeutet, die WÜRDE aller Arbeiter*innen und das RECHT auf eine bessere Existenz zu verteidigen.

GEGEN MACHTMISSBRAUCH, ERPRESSUNG UND AUSBEUTUNG! GIB DIESE ERKLÄRUNG BEI IKEA AB!

Trenne untenstehenden Text ab und gib ihn an der Kassa ab.


(Teile deinen Protest auf
www.spazioalcambiamento.it/manifesto undwww.facebook.com/IKEAItalia mit!)


—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐—‐–‐–‐–‐–‐–‐-‐

An die Direktion IKEA Italia Retail – Sede principale Strada Provinciale 208, 3 – 20061 Carugate (MI)

ICH BIN SOLIDARISCH MIT DEN ARBEITER*INNEN

des Unternehmens C.G.S., das mit dem Warenumschlags im IKEA-Zentrallager in Piacenza beauftragt ist. Heute erkläre ich hiermit meine Solidarität, ab morgen werde ich nicht mehr bei IKEA einkaufen.

Ein*e nicht gleichgültige Kund*in


Quelle: clashcityworkers.org/index.php?option=com_content&view=article&id=574:ikea-la-concertazione-del-manganello&catid=59:comunicati&Itemid=127